“Wir verstehen uns blind” – AfD-Duo Weidel-Chrupalla als Spitzenkandidaten gewählt

Kommentare deaktiviert für “Wir verstehen uns blind” – AfD-Duo Weidel-Chrupalla als Spitzenkandidaten gewählt

Zuletzt aktualisiert 26. Mai 2021

Die Co-Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Alice Weidel, und der Co-Parteivorsitzende Tino Chrupalla wurden am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Berlin zu ihrer Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl befragt. In einer Mitgliederbefragung erhielt das Duo mehr als 71 Prozent der Stimmen, wie die Partei am selben Tag mitteilte.

“Ich kandidiere nicht gegen einen Mehrheitsbeschluss, ich kandidiere nicht gegen das Votum von 7.000 Mitgliedern. Und dieses Ergebnis zeigt auch, dass es für uns beide genau die richtige Entscheidung war”, betonte Weidel und fügte hinzu, dass der Schwerpunkt des Wahlkampfes der Partei “die neue soziale Frage sein wird, denn durch die Corona-Maßnahmen sind Hunderttausende von Arbeitsplätzen gefährdet.” “Wir wollen den Generationswechsel in der AfD vollziehen und ich denke, das ist uns mit diesem Schritt gelungen”, sagte Tino Chrupalla, nachdem er seine Begeisterung für die Kandidatur mit Weidel geteilt hatte, die er als “jung und dynamisch” bezeichnete. Die Nominierung des Paares wird als Niederlage für die gemäßigteren Elemente der Partei gewertet, einschließlich des Co-Vorsitzenden Jörg Meuthen, der die Kandidaten Joana Cotar und Joachim Wundrak unterstützt hatte.

Kommentieren mit Facebook
Diesen Beitrag teilen: