Aggressives Dropshipping mit chinesischen Produkten

Aggressives Dropshipping mit chinesischen Produkten

Auf allen reichweitenstarken europäischen Internetseiten werden neue und alte mehr oder weniger innovative China-Produkte beworben. Deren Bezeichnungen wechseln ständig: Eine Smartwatch, die heute noch als „TechWatch“ beworben wird, kann zwei Wochen später „eWatch“ heißen, es handelt sich aber immer noch um dasselbe Produkt. Raffinierte Vertriebskonzepte setzen den Käufer unter Druck: Er soll jetzt, sofort, möglichst mehrere Exemplare des Produktes kaufen, das angeblich knapp sein soll, weil ansonsten sein 50-prozentiger Rabatt verfällt. Tatsächlich sind die Produkte drastisch überteuert, wobei im Regelfall die Onlinewerbung dafür den Großteil der Kosten ausmacht.

Diese aggressiven Vertriebskonzepte werden von Personen mit Wohnsitz in Europa als sogenanntes Dropshipping betrieben. Die Profiteure sind keine Chinesen. Die Dropshipper kennen die Produkte nicht, sondern verfassen zu deren Beschreibung häufig phantasievolle Geschichten, die frei erfunden sind. Da sie die Produkte nicht kennen, sind oft auch ihre Produktbeschreibungen sachlich falsch. Den Produkten werden Eigenschaften zugeschrieben, die sie nicht haben. Die Enttäuschung der Käufer ist vorprogrammiert.

Dropshipping bedeutet: Der Verkäufer bewirbt das Produkt und nimmt den Kaufpreis ein. Danach löst er den Versand des Produktes in China aus. Der Käufer wartet sodann mehrere Wochen auf sein Produkt. Durch die lange Wartezeit beginnt die Enttäuschung des Käufers bereits, bevor er das Produkt erhalten hat.

Was können kann man gegen aggressives Dropshipping tun?

Ein Technologie-Blog klärt auf: Immer dann, wenn ein problematisches Dropshipping-Produkt in Europa beworben wird, veröffentlicht er einen Hinweis auf die tatsächlichen Eigenschaften des Produktes und empfiehlt Ihnen entweder, das Produkt zu meiden, oder aber er bietet Ihnen eine Bezugsmöglichkeit an, die vier Kriterien erfüllt:

Erstens: Ein günstiger Preis. Er wird im Regelfall um etwa 30 bis 50 Prozent unter dem Verkaufspreis der Dropshipper liegen.

Zweitens: Der sofortige Versand ab Lager in Deutschland. Sie müssen auf das Produkt nicht wochenlang warten. Der Versand erfolgt als versichertes Paket und ist für Sie nachverfolgbar.

Drittens: Volles Rückgaberecht und die Einhaltung aller Prinzipien des Europäischen Verbraucherschutzes. Dabei erstattet der Verkäufer im Falle des Widerrufs des Kaufs und der Rücksendung der Ware den vollen Kaufpreis. Und der Verkäufer trägt die Kosten der Hinsendung der Ware, während der Käufer die Kosten der Rücksendung zum Lager in Deutschland trägt.

Viertens: Zwei Jahre Garantie. Der Verkäufer liefert zwei Jahre lang kostenfreien Ersatz, falls das Produkt aus Gründen versagt, die der Käufer nicht zu vertreten hat. Der Käufer trägt die Kosten für den Versand des defekten Artikels nach Berlin in Deutschland, während der Verkäufer die Kosten des Versands der Ersatzlieferung zum Käufer trägt.

Produkte aus China sind oft gut und günstig. Lassen Sie sich nicht von aggressiven Dropshippern täuschen! Merken Sie sich die Domain www.china-gadge.com und schauen Sie dort nach, bevor Sie ein online aggressiv beworbenes Produkt kaufen!


Kommentieren mit Facebook
Diesen Beitrag teilen: