Mondlandung 1969: Triumph deutscher Technik

Mondlandung 1969: Triumph deutscher Technik

Am 20. Juli jährt sich die erste Landung eines Menschen auf dem Mond zum 50. Mal. Die Massenmedien werden zu diesem historischen Datum alles Mögliche ausleuchten: Von der Faszination der Technik bis zum Heldentum der Astronauten. Nur eines wird entweder gar nicht oder verzerrt dargestellt werden: Der Umstand, dass es zu dieser Zeit vor einem halben Jahrhundert ohne den Deutschen Wernher von Braun und seine Raketenforscher aus Peenemünde keine Mondlandung gegeben hätte.

Wo diese Technik-Pioniere nicht ausgeblendet werden, da werden sie im deutschen massenmedialen Betrieb beschimpft. Sie werden für das zum Teil zweifellos schwere Schicksal von Zwangsar- beitern während des Zweiten Weltkrieges verantwortlich gemacht – obwohl dieses Kapitel der Kriegsgeschichte mit dem Apollo-Projekt nichts zu tun hat.

Deutsche Helden darf es offiziell nicht geben.

In der Juli-Ausgabe von SIGNAL erfahren Sie, wie es wirklich war. Wie das rein amerikanische Raumfahrtprogramm der 50er Jahre scheiterte. Wie Präsident Eisenhower von Braun außenvor halten wollte. Wie das andere große Genie des Raketenbaus, Sergej Koroljow, mit dem „Sputnik-Schock“ 1957 und dem erfolgreichen Raumflug Juri Gagarins 1961 ungewollt den Weg für von Braun und seine Mannschaft aus Peenemünde in den USA frei machte. Und wie John F. Kennedy, der die Deutschen sehr verehrte, als Reaktion auf den Vorsprung der Sowjetunion in der Raumfahrt Wernher von Braun die technische Leitung des gesamten Apollo-Programms übertrug – mit 400.000 Mitarbeitern und mehr als 20 Milliarden US-Dollar Etat.

Bitte helfen Sie mit, diese SIGNAL-Ausgabe zu verbreiten! Fordern Sie 20, 30, 50 oder mehr Exemplare von SIGNAL an zur Weitergabe an interessierte Bürger.

Und, bitte, unterstützen Sie unsere publizistische Arbeit mit einer Spende! Spenden an Signal für Deutschland e.V. sind steuerlich abzugsfähig. BITTE KLICKEN SIE HIER!

Beachten Sie bitte auch unser neues Portal für subventionierte und deshalb extrem billige, gleichwohl aber hochwertige PVC-Aufkleber:

www.krasse-aufkleber.de

Wir wollen alle bestehenden Möglichkeiten nutzen, eine Gegenöffentlichkeit zum Einerlei der Massenmedien aufzubauen und die Wahrheit ins Volk zu tragen!

Kommentieren mit Facebook
Diesen Beitrag teilen: