Grote als „Pimmel” beleidigt: Polizei-Einsatz wegen SPD-Politiker

Kommentare deaktiviert für Grote als „Pimmel” beleidigt: Polizei-Einsatz wegen SPD-Politiker

Zuletzt aktualisiert 11. September 2021

Diese Pöbelei im Netz hatte Konsequenzen im realen Leben – und zwar für beide. „Pimmel“-Ärger um Hamburgs Innensenator Andy Grote (53, SPD)! Bei Twitter ist ein Shitstorm gegen den Politiker losgebrochen: Der Hashtag „#Pimmelgate“ stand am Donnerstagmorgen an der Spitze der Trends, zuvor hatte auch „#Pimmelgrote“ getrendet. Auslöser: Am 30. Mai hatte der Senator in einem Tweet über Corona-Regelverstöße bei Feiern im Hamburger Schanzenviertel gewettert, in deren Folge es zu Flaschenwürfen auf Polizisten gekommen war. Twitter-User erinnerten daraufhin an den Skandal um Grotes Corona-Party im Juni 2020, für die er 1000 Euro Bußgeld zahlen musste. Eine der Repliken enthielt die Beleidigung, Twitter-Nutzer „ZooStPauli“ schrieb: „Du bist so 1 Pimmel.“ Der Absender war in der Zwischenzeit offenbar aufgefordert worden, den Tweet zu löschen, und auch im Polizeipräsidium Alsterdorf befragt worden. Er machte sich auf Twitter darüber lustig, verwendete das Schimpfwort weiter.

Kommentieren mit Facebook
Diesen Beitrag teilen: