Alexa – Der Spion, der Sie niemals lieben wird

Alexa – Der Spion, der Sie niemals lieben wird

Keine Frage, das intelligente Zuhause („Smarthome“) ist im Kommen. Per Sprachsteuerung das Licht oder den Fernseher einschalten, die Jalousien rauf- und runterfahren, Musik abspielen oder Erinnerungen einrichten, das kann praktisch sein, daran gewöhnt man sich.

Aber zwei Meldungen irritieren:

Die Innenminister von Bund und Ländern haben Möglichkeiten eines staatlichen Zugriffs auf die Aufzeichnungen von Alexa & Co. beraten. Erstmal nur zur Verbrechensbekämpfung, versteht sich.

Und Amazon hat im Januar 2019 in den USA ein Patent für eine Funktion angemeldet, die es dem System erlaubt, Befehle auch dann auszuführen, wenn das Aktivierungswort „Alexa“ erst am Ende eines Satzes gesprochen wird. „Schalte den Fernseher ein, Alexa“ – das würde mit diesem schönen neuen Patent funktionieren.

Alexa lauert ununterbrochen, 24 Stunden am Tag. Und alles, was Sie in Hörweite von Alexa sagen, kann gegen Sie verwendet werden.

Sie wissen sicher, was Alexa und E.T. gemeinsam haben? Beide telefonieren nach Hause. Alexa forscht ständig Ihre Gewohnheiten aus, und wenn Sie online gehen, werden Ihnen auf der Basis dieser Daten ganz tolle Kaufangebote gemacht und praktischerweise auch gleich die zugehörigen Links zum Amazon-Shop vor die Nase gehalten. Das geschieht nur zu Ihrem Besten, versteht sich …

Auf mittlere Sicht wird das intelligente Zuhause Ihr Leben umkrempeln, unweigerlich. Die Technik von morgen misst im Vorbeigehen Ihren Blutdruck und Ihren Blutzuckerspiegel, erstellt danach eine auf Ihre körperlichen Bedürfnisse abgestimmte Menüauswahl und bereitet die von Ihnen gewünschten Speisen auch gleich zu. Das System weist Sie höflich zurecht, falls sie zu lange körperlich inaktiv sind, so, wie ein guter Ehepartner. Und wenn sie brav sind und nicht heimlich eine Kiste Bier und Würste am System vorbei schleusen, werden Sie nie wieder fett und leben ausgewogen und gesund. Bitte sehen Sie sich unter diesem Gesichtspunkt mal genau um auf der Straße: Für etwa die Hälfte der Bevölkerung wäre diese Art der Erziehung genau das Richtige. Ganz zu schweigen von der damit einhergehenden Entlastung für die Krankenkassen.

Aber bis hierfür alle erforderlichen Spielregeln erarbeitet worden sind, fließt viel Wasser durch den Hudson River am Konzernsitz von Amazon in New York. Und für das, was dort entschieden wird, spielen die regionalen Gesetze der Eingeborenen außerhalb der USA selbstverständlich keine Rolle.

Alexa ist wie eine verschlagene Frau: Ihre Stimme suggeriert Zuneigung und Hilfsbereitschaft – aber in Wahrheit ist sie nur auf Ihr Geld aus. Alexa ist der Spion, der Sie niemals lieben wird.

Ein Trottel, wer sich den selbst ins Haus holt und dafür auch noch bezahlt!

Kommentieren mit Facebook
Diesen Beitrag teilen: