Zur politischen Ökonomie der chinesischen Volkswirtschaft…

Kommentare deaktiviert für Zur politischen Ökonomie der chinesischen Volkswirtschaft…

Zuletzt aktualisiert 12. März 2021

Die chinesische Volkswirtschaft muss sich neu ausrichten. Der wachsende Einfluss Chinas in der Weltwirtschaft trifft auf immer stärkeren Widerstand während auf nationaler Ebene grundlegende Strukturverschiebungen einschneidende Veränderungen erzwingen. Die chinesische Parteiführung setzt auf eine Mischung von staatlichem Dirigismus und kapitalistischer Konkurrenz. Wie leistungsfähig kann ein solches Hybridsystem sein und was folgt daraus für das China-Geschäft deutscher Unternehmen? Zum Referenten: Markus Taube ist Lehrstuhlinhaber für Ostasienwirtschaft/China an der Mercator School of Management, Direktor der In-EAST School of Advance Studies an der Universität Duisburg-Essen sowie Kodirektor des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr. ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.

Kommentieren mit Facebook
Diesen Beitrag teilen: