Die Grenzen bleiben offen und Merkel an der Macht
Die Grenzen bleiben offen und Merkel an der Macht

Die Grenzen bleiben offen und Merkel an der Macht

Kommentare deaktiviert für Die Grenzen bleiben offen und Merkel an der Macht

CDU, CSU und SPD bilden erneut eine große Koalition, Merkel wird wieder Bundeskanzlerin. Merkel schadet Deutschland!

Was können wir dagegen tun?

Vor wenigen Tagen ist die Februar-Ausgabe unserer Zeitschrift SIGNAL erschienen, siehe hier. Merkel und ihre für unser Land verhängnisvolle Politik sind das Titelthema. Bitte helfen Sie mit, diese Zeitschrift zu verbreiten! Gerne können Sie davon weitere Druckexemplare telefonisch oder per eMail anfordern!

Hier finden Sie zwei Dokumente, die die Probleme der Zeit auf den Punkt bringen. Zum einen die Seiten 103 und 104 des Koalitionsvertrages der Altparteien, durch den Merkel erneut Bundeskanzlerin werden wird. Da wird in Zeile 4790 ein „Stolz auf die Integrationsleistung unseres Landes“ propagiert, der vor allen in den Köpfen der etablierten Politiker Platz hat, nicht aber im wirklichen Leben.

Wie es dort, im wirklichen Leben, zugeht, belegt der Bericht aus der „Epoch Times“ vom 5. Februar. Da hat ein Sudanese, der Merkels Einladung nach Deutschland gefolgt ist, unter elf verschiedenen Identitäten den deutschen Staat abkassiert und so insgesamt 70.000 Euro vereinnahmt. Ist das die „Integrationsleistung“, die der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD beschwört?

In den Massenmedien wird uns eine völlig andere Realität vorgegaukelt. Das werden Zuwanderer aller Art – auch solche, die illegal nach Deutschland einreisen – immer und fast ohne Ausnahme als „kulturelle Bereicherung“ in Szene gesetzt. Eine dreiste Täuschung der Öffentlichkeit!

Unser gemeinnütziger Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Demokratie zu stärken und die staatsbürgerliche Bildung zu fördern – u.a. durch die Mitwirkung am Aufbau einer Gegenöffentlichkeit. Hierfür bitte ich Sie ganz herzlich um eine Spende! Auch 20 oder 30 Euro helfen weiter.

Spenden an SIGNAL sind steuerlich abzugsfähig. Falls uns Ihre eMail-Adresse vorliegt oder Sie diese an [email protected] mitteilen, erhalten Sie innerhalb weniger Tage von uns unaufgefordert eine Spendenquittung (als PDF-Datei) zur Vorlage beim Finanzamt.

Mit Ihrer Hilfe können wir die Auflage unserer Zeitschrift SIGNAL steigern und mithelfen, das Zerrbild der Massenmedien von der gelungenen „Integration“ der Zuwanderer zu korrigieren!

Bitte richten Sie Ihre Spende per Überweisung an:

Signal für Deutschland e.V.

IBAN: DE55 1705 2000 0940 0529 54

(BIC: WELADED1GZE)



Kommentieren mit Facebook
Diesen Beitrag teilen: